Tiere-Tierarten.de - Tiere, Tierarten von A-Z

Index

Rassen A-Z

  • Tiere A
  • Tiere B
  • Tiere C
  • Tiere D
  • Tiere E
  • Tiere F
  • Tiere G
  • Tiere H
  • Tiere I
  • Tiere J
  • Tiere K
  • Tiere L
  • Tiere M
  • Tiere N
  • Tiere O
  • Tiere P
  • Tiere Q
  • Tiere R
  • Tiere S
  • Tiere T
  • Tiere U
  • Tiere V
  • Tiere W
  • Tiere X
  • Tiere Y
  • Tiere Z
  • Gattungen

  • Vögel
  • Info / Kontakt

  • Hinweise
  • Impressum
  • sonstiges

  • Info melden
  • Chamäleon


    Steckbrief

    Familie/Herkunft

    Chamäleons gehören zur Klasse der Reptilien und sind sehr eng mit Leguanen verwandt. Genauer gesagt zählen sie zu den leguanartigen Schuppenkriechtieren. Der wissenschaftliche Name lautet Charnaeleonidae.

    Ins Deutsche übersetzt heißt "Chamäleon" übrigens Erdlöwe, obwohl Chamäleons bevorzugt auf Bäumen und Sträuchern leben.

    Lebensraum

    Chamäleons kommen hauptsächlich in ganz Afrika vor, wobei sie auf Madagaskar am häufigsten beheimatet sind. Außerdem kommen sie auf der arabischen Halbinsel, im Mittelmeerraum, im westlichen Teil von Indien, auf Sri Lanka und in den US-Bundesstaaten Florida und Hawaii.

    Chamäleons bevorzugen mildes bzw. warmes Klima und dicht bewaldete Gebiete, während Dinge wie die Luftfeuchtigkeit für die Tiere eigentlich gar keine Rolle spielt. Je nach Art oder Unterfamilie können sie allerdings auch in kalten Regionen, wie z.B. dem Mount Kenia, leben.

    Aussehen

    Je nach Art werden Chamäleons zwischen 2,5 cm und 60 cm lang und können ein Gewicht von 100g bis 2kg erreichen. Die Tiere werden in der Regel zwischen zwei und vier Jahren alt.

    Des Weiteren ernähren sie sich überwiegend von Insekten, während ihre natürlichen Feinde sowohl Schlangen als auch Vögel sind. Unser Tipp am Rande: PlayAmo casino login, Einfach mal reinschauen!

    Der Körper ist langgestreckt und hat einen Kamm auf dem Rücken. Die Augen sind sehr groß und können sich unabhängig voneinander bewegen. Außerdem besitzen sie eine lange Zunge, einen langen Greifschwanz und haben die Fähigkeit jederzeit die Farbe ihrer Haut zu ändern.

    Lebensweise

    Chamäleons gelten als intelligente Einzelgänger, die überwiegend auf Bäumen mit vielen Blättern leben. Das tun sie deshalb, da sie sich dort am besten vor Fressfeinden tarnen können. Um Angriffen vorzubeugen ahmen sie Blättern nach, in dem sie sich mit ihnen im Wind hin und herbewegen. Außerdem sind sie aufgrund ihres langes Greifschwanzes hervorragende Kletterer. Eine weitere Abwehrmethode der Tiere ist es sich vom Baum fallen zu lassen und tot zu stellen.

    Ernährung

    Chamäleons ernähren sich hauptsächlich von kleineren Insekten, wozu unter anderem Heuschrecken, Raupen und Käfer zählen. Neben Insekten fressen Chamäleons vereinzelt auch kleinere Reptilien, Spinnen und je nach Größe und Gewicht sogar kleinere Vögel und Säugetiere. In wenigen Ausnahmefällen fressen die Tiere sogar ihre eigenen Artgenossen.

    Trinken müssen Chamäleons nicht explizit, da sie ihren kompletten Flüssigkeitsbedarf vollständig über die Nahrung abdecken.

    Fortpflanzung

    Die Paarungszeit von Chamäleons geht etwa zwei Monate, und zwar im August und September. Während dieser Zeit gehen die Männchen aktiv auf die Suche nach Weibchen um sich mit ihnen zu paaren.

    40 bis 60 Tage nach der Paarung legt das Weibchen zwischen 15 und 50 Eier in ein selbst gegrabenes, etwa 10 cm tiefes Loch. Anschließend wird das Loch wieder zu gegraben und die Eier sind auf sich alleine gestellt.

    interessante Surftipps zum Tier


    Eure Bilder und Geschichten


    Ihr habt selber auch ein Prachtexemplar dieser Tierart? Dann schickt uns Eure schönsten Fotos und Geschichten. Wir veröffentlichen sie, damit auch andere Besucher daran teilhaben können.


    Werbung

    data-hints = "Tiere, Tierarten">

    Transfermarkt

    (c) 2006 by tiere-tierarten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Spieletipps