Tiere-Tierarten.de - Tiere, Tierarten von A-Z

Index

Tierart Gaur

Steckbrief

Allgemein
Der Gaur ist die größte lebende Rinderart, die es gibt. Laut UICN gilt der Gaur als gefährdet.

Lateinischer Name
Bos Gaurus

Aussehen
Der Gaur hat ein kurzes braunes Fell, welches von rotbraun bis schwarzbraun variiert. Die Beine sind wesentlich heller gefärbt. Die Bullen erreichen eine Länge von 3,30 m und eine Höhe von etwa 2,20 m. Das Körpergewicht liegt bei ca. einer Tonne. Die Gaur-Kühe sind i. d. R. 1/4tel kleiner. Der Schwanzdes Gaur liegt bei 70 bis 100 Zentimetern. Sehr auffällig bei dieser Rinderart ist die Halswamme. Im Schulterbereich sind die Muskeln des Gaur sehr ausgeprägt. Die Stirn des Gaur und sein Kamm ist zwischen seinen Hörnern grau-weiß. Die weiß-gelben Hörner haben eine Länge von etwa 90 Zentimetern und sind sichelförmig gekrümmt.

Lebensraum
Der Gaur ist in Süd- und Südostasien beheimatet, z. B. in Indien, Vietnam, Nepal, Bangladesch und Thailand. Sein natürlicher Lebensraum besteht dort aus dichten Wäldern in Gebieten, wo auch ein gewisser Wasserbestand zu finden ist. Vor allem hügeliges Gebiet bis 1800 Metern mag diese Tierart besonders.

Lebensweise/Verhalten/Nahrung
Die Nahrungsaufnahme dieses pflanzenfressenden Tieres erfolgt an Waldrändern und offenem Gelände. Gaure sind tagaktie Rinder. Zum Nahrungsspektrum gehören Gräser, Laub und Kräuter. Gaur leben in Herden von etwa zehn Tieren. Jeder Herde besteht aus maximal einem Bullen. Die Bullen wechseln hin und wieder die Herde. Welcher Bulle eine Herde anführt, wird in Rangkämpfen ausgetragen.

Fortplanzung
Die Fortpflanzung erfolgt ganzjährig. Die Hauptpaarungszeit liegt meist zwischen Januar und Juni. Die Tragzeit der Kühe beträgt 270 bis 280 Tage. Ein Wurf besteht in den meisten Fällen aus einem einzelnen Kalb, das bei der Geburt ca. 23 kg wiegt. Die ersten neun Monate wird es vom Muttertier gesäugt.


Werbung

data-hints = "Tiere, Tierarten">

Transfermarkt

(c) 2006 by tiere-tierarten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Spieletipps