Tiere-Tierarten.de - Tiere, Tierarten von A-Z

Index

Schnabelkrokodil


Gattung: Krokodile

Steckbrief

Schnabelkrokodil – ein lebendes Fossil

Wussten Sie, dass eines der größten Krokodile der Welt für Menschen nichtgefährlich ist? Schnabelkrokodil (Gaviale) ist eine Art großer Reptilien. Der Gaviale ist eines der größten Krokodile. Männchen können eine Länge von 5 bis5,5 Metern erreichen. Im Durchschnitt liegt die Körperlänge von Männchenzwischen 4 und 4,5 m und von Weibchen zwischen 3 und 3,5 m. Der Gaviale wiegt150 bis 250 kg - das ist übrigens nicht sehr viel.

Dieses Krokodil ist berühmt für seine ungewöhnliche Schnauze: Es hat einen sehr schmalen Kiefer. Das Vorhandensein von ungefähr hundert kleinen Zähnen unterscheidet Gavials von anderen Krokodilen: Bei anderen Vertretern ist die Anzahl der Zähne viel geringer.

Diese Tiere leben auf dem Gebiet der Indogangetischen Ebene und im nördlichenTeil von Hindustan. Wenn Sie beispielsweise einen Urlaub in Indien planen,empfehlen wir Ihnen, sich auf unerwartete Begegnungen mit diesen Krokodilenvorzubereiten. Sie sollten aber keine Angst vor diesen Krokodilen haben. Manbraucht nicht, Glückskind zu sein und immer auf casimba.com das Glück zu versuchen und zu gewinnen, um nach Indien zu fahren und dort zu schwimmen,weil diese Krokodile nie einen Menschen beißen werden. Gavials wählen ruhige Gebiete mit schlammigem, tiefem Wasser mit schnellemFluss - das sind der Indus, Brahmaputra, Ganges und andere. Gavials verbringenfast die ganze Zeit im Wasser.

Im Wasser ist es dank seines gut entwickeltenSchwanzes und der breiten Membranen an den Hinterbeinen das schnellste undbeweglichste Krokodil. Der Gavial verlässt das Wasser nur zum Sonnenbaden undwährend der Brutzeit.Jungtiere ernähren sich von Insekten und kleinen Wirbeltieren, aber wenn sie älterwerden, wird die Beute ernster. Erwachsene jagen hauptsächlich Fische, seltenerkleine Säugetiere. Sie sind nicht gefährlich für Menschen. Gavials greifen nicht nurnicht an, sondern erschrecken höchstwahrscheinlich auch nicht: Sie wissen nicht,wie sie sich schnell bewegen sollen. Meistens kriechen diese Tiere langsam aufdem Boden.

Im Gegensatz zu anderen Krokodilen ist er schlecht an dieFortbewegung an Land angepasst - seine Beinmuskeln können den Körper nichtanheben. Der Gavial kann nur kriechen und mit seinem Bauch über die Oberflächegleiten, kann aber bei Bedarf eine mäßige Geschwindigkeit entwickeln.

Weibchen erreichen ihre Geschlechtsreife auf einer Länge von 3 m im Alter vonetwa 10 Jahren. Das Männchen hat einen Harem aus mehreren Weibchen undschützt ihn vor anderen Männchen. Die Eier werden von März bis Mai während der Trockenzeit gelegt, wenn sandige Ufer freigelegt sind. Das Weibchen gräbt einLoch etwa 3 - 5 m vom Wasser entfernt, legt 35 - 60 Eier (normalerweise nachts)und bedeckt sie mit Pflanzen. Das Weibchen kehrt jede Nacht zum Nest zurück.

Nach 60 - 80 Tagen Inkubation schlüpfen die Jungen. Im Gegensatz zu anderenKrokodiltypen überträgt die Mutter sie nicht ins Wasser, da ihre Kiefer dafür nichtgeeignet sind. Sie kümmert sich jedoch noch mehrere Wochen um dieNachkommen.Gavials sind im Roten Buch mit dem Status "gefährdet" aufgeführt. Menschen, dieneben diesen Tieren leben, sehen Gavials als Konkurrenten (beide ernähren sichvon Fischen). Fleisch, Eier und Häute von Krokodilen werden vom Menschenimmer hoch geschätzt. In den 1970er Jahren war die Art fast vollständigausgestorben, aber heute erholen sich viele Populationen.

interessante Surftipps zum Tier


Eure Bilder und Geschichten


Ihr habt selber auch ein Prachtexemplar dieser Tierart? Dann schickt uns Eure schönsten Fotos und Geschichten. Wir veröffentlichen sie, damit auch andere Besucher daran teilhaben können.


Werbung

data-hints = "Tiere, Tierarten">

Transfermarkt

(c) 2006 by tiere-tierarten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum Spieletipps