Startseite Tiere A-Z Artikel Impressum
Tiere-Tierarten.de - Tiere, Tierarten von A-Z

Tierart Sibirisches Feuerwiesel


Gattung: Sugetiere / Raubtiere / Marderartige

Steckbrief

Deutscher Name: SIBIRISCHES FEUERWIESEL

Lateinischer Name: Mustela sibirica

Tragzeit: 35 - 42 Tage

Krpergre: 25 - 39 cm

Gewicht: 360 - 820 g

Lebensraum: Taiga, Waldsteppe und Gerllflchen in Wassernhe

Bestand im Freiland: nicht bedroht

Bestand in europischen Zoos: ca. 60

Nahrung: Insekten, kleine Wirbeltiere

Detaillierte Beschreibung


Aussehen

Das Sibirische Feuerwiesel (Mustela sibirica) ist ein kleines Raubtier aus der Familie der Marder. Es hat einen langgestreckten, schlanken Krper mit kurzen Beinen und einem langen Schwanz, der etwa die Hlfte seiner Krperlnge ausmacht. Erwachsene Tiere erreichen eine Krperlnge von etwa 30 bis 45 cm, zuzglich eines 15 bis 20 cm langen Schwanzes, und wiegen zwischen 650 und 820 Gramm. Das Fell ist im Sommer braun und wird im Winter dichter und nimmt eine hellere, manchmal fast weie Farbe an. Die Unterseite ist typischerweise heller, fast weilich. Besonders auffllig sind die scharfen, kleinen Zhne und die leuchtenden Augen, die ihre ruberische Natur unterstreichen.

Verbreitungsgebiet

Das Sibirische Feuerwiesel ist in weiten Teilen Ostasiens verbreitet. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich ber Russland (Sibirien), Nordchina, die Koreanische Halbinsel und mglicherweise den Norden Indiens. Sie bewohnen eine Vielzahl von Habitaten, von dichten Wldern bis hin zu offenen Landschaften und Gebirgsregionen.

Lebensraum

Sibirische Feuerwiesel bevorzugen dichte Wlder, sowohl Nadel- als auch Laubwlder, sowie buschige Gebiete, die ihnen Deckung und reichlich Beute bieten. Sie sind jedoch anpassungsfhig und knnen in einer Vielzahl von Habitaten leben, einschlielich Gebirgsregionen und in der Nhe von Wasserlufen. Ihre Prsenz in einem Gebiet hngt stark von der Verfgbarkeit von Nahrung und Versteckmglichkeiten ab.

Verhalten

Sibirische Feuerwiesel sind berwiegend nachtaktiv und verbringen den Tag in Verstecken unter Baumstmpfen, in Felsspalten oder in den Nestern anderer Tiere. Sie sind solitr, auer in der Paarungszeit, und verteidigen ein Revier, das sie gegen Eindringlinge absichern. Diese Tiere sind ausgezeichnete Kletterer und Schwimmer, was ihnen hilft, Beute zu jagen und sich vor Raubtieren zu schtzen. Ihre Bewegungen am Boden sind schnell und agil, was sie zu effektiven Jgern macht.

Ernhrung

Das Sibirische Feuerwiesel ist ein Fleischfresser, dessen Dit hauptschlich aus Nagetieren, Vgeln, Insekten und manchmal Fischen besteht. Sie jagen ihre Beute durch Stalking und berraschungsangriffe, wobei ihre schlanke Krperform ihnen ermglicht, in die Verstecke ihrer Beute einzudringen. Ihre Ernhrung passt sich saisonalen Vernderungen an, je nach Verfgbarkeit von Nahrungsmitteln.

Fortpflanzung

Die Fortpflanzungszeit des Sibirischen Feuerwiesels liegt im spten Frhling bis Sommer. Nach einer Tragzeit von etwa 30 bis 40 Tagen bringt das Weibchen zwei bis zehn Junge zur Welt. Die Jungen sind bei der Geburt blind und hilflos und werden mehrere Wochen im Nest versorgt, bis sie alt genug sind, um ihrer Mutter bei der Jagd zu folgen. Die Jungtiere werden in der Regel bis zum Herbst selbststndig.

Natrliche Feinde

Zu den natrlichen Feinden des Sibirischen Feuerwiesels gehren grere Raubtiere wie Fchse, Wlfe und groe Vgel. Ihre Agilitt und Fhigkeit, sich in enge Verstecke zu flchten, bieten ihnen jedoch einen gewissen Schutz vor diesen Bedrohungen.

Lebenserwartung

Die Lebenserwartung des Sibirischen Feuerwiesels in freier Wildbahn ist nicht genau bekannt, aber wie bei vielen kleinen Raubtieren kann sie bei erfolgreicher Vermeidung von Raubfeinden und Krankheiten mehrere Jahre betragen. In Gefangenschaft gehaltene Exemplare knnen ein Alter von bis zu 10 Jahren erreichen.

Gefhrdung

Das Sibirische Feuerwiesel wird von der IUCN derzeit nicht als gefhrdet eingestuft, obwohl es in einigen Regionen seines Verbreitungsgebiets durch Lebensraumverlust und -fragmentierung, Jagd und Konkurrenz mit anderen Raubtieren unter Druck steht. Die genauen Populationszahlen sind schwer zu ermitteln, da diese Tiere versteckt leben und weit verbreitet sind. Dennoch gibt es Bedenken hinsichtlich der langfristigen Auswirkungen menschlicher Aktivitten auf ihre Lebensrume, insbesondere durch Abholzung und die Umwandlung von Wldern in landwirtschaftliche Flchen. Schutzmanahmen fr das Sibirische Feuerwiesel umfassen die Erhaltung ihres natrlichen Lebensraums und die Schaffung von Korridoren, die verschiedene Lebensraumpatches verbinden, um genetischen Austausch zwischen Populationen zu ermglichen. Darber hinaus sind Aufklrungsprogramme wichtig, um die lokale Bevlkerung ber die Rolle dieser Art im kosystem zu informieren und Untersttzung fr ihre Erhaltung zu gewinnen. Die Anpassungsfhigkeit des Sibirischen Feuerwiesels an verschiedene Lebensrume und seine breite Nahrungsbasis knnten dazu beitragen, das berleben der Art trotz der Herausforderungen zu sichern. Dennoch ist eine kontinuierliche berwachung ihrer Populationen und Lebensrume erforderlich, um rechtzeitig auf mgliche Bedrohungen reagieren zu knnen.

Eure Bilder und Geschichten


Ihr habt selber auch ein Prachtexemplar dieser Tierart? Dann schickt uns Eure schnsten Fotos und Geschichten. Wir verffentlichen sie, damit auch andere Besucher daran teilhaben knnen.


andere Lexika

Schlangen
Musikinstrumente
Transfermarkt
Affen
Insekten
Kaktusarten
Englisches Tierlexikon